Sonntag, 19. Februar 2012

Was Ausländer in Japan "merkwürdig" an dem Land der aufgehenden Sonne finden!

Hier mal ein recht interssantes NTV Interview über Ausländer  in Japan die auf der Straße gefragt wurden was sie denn merkwürdig an Japan finden.
Ich hatte Zeit und Lust also hier ne grobe Übersetzung!
douzo~





Franzose (20): Er finden das goldene Flammen-förmige Skulptur von Asahi Company etwas seltsam.
Als der Interviewer ihm fragt was er sich zuerst bei der Skulptur gedacht hat antwortet der Mann "Das kann ich nicht öffentlich sagen"

Herr aus Neuguinea (22): 
Ihm ist aufgefallen dass die Japanischen Mädchen meistens kurze Röcke tragen.
Als der Interviewer ein Mädchen in kurzem Rock in die Diskussion holt erwidert diese auf die Frage was sie davon hält dass dies "pervers" ist und lässt den jungen Mann etwas sprachlos zurück.

Dame aus Neuseeland (31) :
Findet es etwas seltsam dass Japaner so beharrt darauf sind ihren Zug zu bekommen und sich massenweise dort rein quetschen.Sie hat auch schon beobachtet wie Mitarbeiter der öffentlichen Verkehrsmittel die Leute in den Zug gequetscht haben. Sie wundert sich darüber wie depremiert Japaner versuchen den jeweiligen Zug zu erwischen und darin Platz zu haben.

Die beiden Damen aus Norwegen (29,21):
Die jüngere findet es interessant dass es so viele Ampeln in Japan gibt.
Außerdem ist ihr aufgefallen dass es viele betrunkene in Japan ginbt.
"Japanische Männer haben zwei Gesichter" sagt sie "Ich denke auch Sie (zum Interviewer) sind nun ganz anders als sie bei Nacht sind.

Danach reden sie noch über den Schmuckstein an den Zähnen der Damen, und der Interviewer erwähnt dass solche Mode in Japan eher untypisch ist und Japaner eher zum Kopfschütteln bewegt.

Der Mann aus Norwegen (25):
Findet dass Japaner sehr höflich sind. 
"Als ich eine Zeitlang zurück in meinem Heimatland Norwegen war, war es für mich ziemlich ungewöhnlich wie unhöflich die Leute dort miteinander umgehen" sagt er.

Amerikaner (26):
Dieser ist Lehrer in Japan, deshalb fragt der Interviewer was an den Schülern in Japan anders ist als an Amerikanischen Schülern.
Der Amerikaner antwortet: "Japanische Kinder machen gerne "kancho" (auf den Hintern eines anderen klopfen, wie auf den Bild), so etwas wie "Kancho" gibt es in Amerika nicht. Das hat mich ziemlich überrascht"

Die zwei Indischen Männer (53,30):
Einer der Herren antwortet "Japan ist das einzige Land das keine englischen Nachrichten hat. Dabei ist es sehr wichtig über die letzten Stürme oder Erdbeben bescheid zu wissen.
Weiters sind die Not-dringenen Nachrichten die im Fernsehprogramm  über den Bildschirm laufen immer in japanisch geschrieben. Ausländische Bewohner Japans können sie somit nicht lesen uns verstehen."

Italiener (29):
Er finden Obst in Japan sehr teuer, vor allem Melonen und Birnen.
DerInterviewer fragt ihm wieveil eine Melone kostet darauf der Mann: "Ich habe letztens eine Melone in einer schönen Box gesehen, sie hat 6000 Yen gekostet, man bekommt die selbe Melone in Europa für einen Euro. "

Thailänder (37): 
Die Japanische sprache findet er sehr schwer aber schön.
Aber er ist verwirrt und fragt die Interviewerin: "Warum schreibt man "Matsushita” “Matsu” (松) und “shita” (下) und “Yamashita”mit  “Yama” (山) und “shita” (下) aber “Kinoshita” hat ein “no”( の) zwischen “Ki” (木) und “shita” (下).

Brasilianer (38):  
Der Interviewer fragt ihm welche Nachrichten in Japan er interessant findet.
Der Mann antwortet: "Japaner reden oft über wirtschaftliche Krisen. Dabei sollten alle Leute mehr posiver denken, denn das Leben ist nicht so schwer." Er sagt dass er weiß dass es Zeiten gibt die schlecht erscheinen meint aber auch "Es bringt nichts zu Hause zu bleiben und TV zu sehen und zu jammern wie schlecht alles ist. Alle sollen positver denken. Wenn die Leute aufgeben wird nichts bessr werden."

Russische Frau (23) :
Sie wundert sich darüber warum es alle Leute in Japan so eilig haben.  
"Ich fühle mich etwas beschämt zuzusehen wie die Leute von einem Zug zum anderen rennen um einen Sitzplatz zu bekommen" In Russland sind die Leute anders. Sie stellen vorher sicher ob niemand anderes den Sitzplatz braucht bevor sie sich hinsetzen", sagt sie. 
Sie erzäht dass sie beobachtet hat wie eine Frau die keinen Sitzplatz bekommen hat ein bitteres Gesicht gemacht hat, und dass als eine alte Frau keinen Sitzplatz bekommen hat jemand auf den Plätzen so getan hat als schliefe er/sie um den Sitzplatz nicht hergeben zu müssen. "Es ist etwas verwirrend und erstaunt mich"

Franzose (28) :  
"Selbst wenn ich in japanisch spreche, Japaner antworten mir immer in englisch. Es mag zwar höflich gemeint sein, dass sie mir in englisch antworten. Aber wenn ich japanisch spreche möchte ich auch eine Antwort in Japanisch bekommen. Sprecht Japanisch mit mir!"

Grafik die zeigt woher wieviele Ausländer in Japan kommen

Kommentare:

  1. Wow, danke! Das war wirklich total interessant :) Danke fürs übersetzen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi! Yay..dann wars nicht umsonst! x3

      Löschen
    2. Wars bestimmt nicht, bin sicher, dass andere sich auch gefreut haben, aber es kommentieren eben nicht alle ^^ Ich habe deinen Post in einem meiner Posts verlinkt, falls es dir was ausmacht sag bescheid und ich entferne es :)
      http://drama-time.blogspot.com/2012/02/lesenswert-uber-korea-flower-bloys.html

      Löschen
    3. Hihi, lieb von dir x3
      Ach neee, da hab ich absolut nichts dagegen, im Gegenteil! Da freu ich mich doch..und muss auch gleich mal in deinem Blog stöbern ;)

      Löschen

Test Test *auf Micro klopf*..ist das Ding an? *Micro Störgeräusch* *räusper*
Schön dass ihr bis hierhin gelesen habt.
Wenn ihr wollt ermöglicht dieses Feld da unten euch sogar einen Kommentar hierzulassen
*nach unten zeig*

"Funktion auch für unangemeldete User verfügbar, über Risiken und Nebenwirkungen informieren Sie sich bitte bei Ihren Admin oder Google!"

Liebste Zuckergussgrüße
May
=^.^=

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...